Radio-Podcasts

25.09.20 21:59 Uhr NDR Info NDR Info - Nachrichten

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion.

Hören

25.09.20 21:05 Uhr NDR Info NDR Info - Der Talk

Achim Reichel im Gespräch

Seine Autobiographie schrieb er auf einem Frachtschiff. Im Talk erzählt der Sänger Achim Reichel von seinem Blick zurück auf hoher See: „Ich hab das Paradies gesehen“.

Hören

25.09.20 21:05 Uhr NDR Info NDR Hörspiel Box

Erinnerung eines Mädchens

Hörspiel nach dem Roman von Annie Ernaux. Sommer 1958: Annie Duchesne wird 18 Jahre alt. Sie arbeitet als Betreuerin in einer Ferienkolonie, schließt sich einer Clique an, feiert Feten, genießt ihre Jugend. Und verliebt sich in H. Mit ihm hat sie ihr erstes Mal. Diese Nacht traumatisiert sie, auch, weil H. sie fortan ignoriert. Völlig verstört und orientierungslos treibt sie es in einer Art selbst erniedrigender Beliebigkeit auch mit vielen anderen. Schnell ist sie stigmatisiert, ausgegrenzt, verhöhnt. Was folgt, ist Scham. Und Schweigen. Denn über 55 Jahre braucht Annie Ernaux, um sich dieser „Erinnerung der Scham“ stellen zu können. Mit Anna Drexler und Andrea Hörnke-Trieß. Übersetzung aus dem Französischen: Sonja Finck. Bearbeitung und Regie: Irene Schuck. Produktion: SWR 2020. Verfügbar bis 22.12.2020 https://ndr.de/radiokunst

Hören

25.09.20 21:05 Uhr NDR Kultur NDR Hörspiel Box

Erinnerung eines Mädchens

Hörspiel nach dem Roman von Annie Ernaux. Sommer 1958: Annie Duchesne wird 18 Jahre alt. Sie arbeitet als Betreuerin in einer Ferienkolonie, schließt sich einer Clique an, feiert Feten, genießt ihre Jugend. Und verliebt sich in H. Mit ihm hat sie ihr erstes Mal. Diese Nacht traumatisiert sie, auch, weil H. sie fortan ignoriert. Völlig verstört und orientierungslos treibt sie es in einer Art selbst erniedrigender Beliebigkeit auch mit vielen anderen. Schnell ist sie stigmatisiert, ausgegrenzt, verhöhnt. Was folgt, ist Scham. Und Schweigen. Denn über 55 Jahre braucht Annie Ernaux, um sich dieser „Erinnerung der Scham“ stellen zu können. Mit Anna Drexler und Andrea Hörnke-Trieß. Übersetzung aus dem Französischen: Sonja Finck. Bearbeitung und Regie: Irene Schuck. Produktion: SWR 2020. Verfügbar bis 22.12.2020 https://ndr.de/radiokunst

Hören

25.09.20 21:00 Uhr Deutschlandfunk Nachrichten - Deutschlandfunk

Nachrichten vom 25.09.2020, 21:00 Uhr

Autor: Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion Sendung: Nachrichten

Hören

25.09.20 20:07 Uhr Bayern 2 Kulturjournal

Kontaktunschuld und Meinungsfreiheit

Im Kulturjournal: Eine Diskussion mit dem Schriftsteller, Autor und Rechtsanwalt Georg Oswald und der Publizistin und Netzaktivistin Anke-Domscheit Berg, die als Parteilose Abgeordnete für die Linke im Bundestag sitzt. Wie steht es mit dem Datenschutz und wie ist es mit den Coronaschutzmaßnahmen. Außerdem: Wer darf mit wem? Warum in Sachen Meinungsfreiheit gerade Verwirrung herrscht. Struktureller Rassismus in Deutschland? Gibt es den? Ja klar, es gibt ihn seit langem und endlich und hoffentlich wird er wahrgenommen. Und: Innenstädte werden veröden, das heißt es nicht erst seit der Coronapandemie, der Befund ist schon älter. Was kann man dagegen tun? Ein Bericht aus Berlin, Hamburg und München.

Hören

25.09.20 20:00 Uhr Deutschlandfunk Nachrichten - Deutschlandfunk

Nachrichten vom 25.09.2020, 20:00 Uhr

Autor: Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion Sendung: Nachrichten

Hören

25.09.20 19:43 Uhr Bayern 2 Diwan - Das Büchermagazin

Dorothee Elmiger: "Aus der Zuckerfabrik"

In ihrem neuen Buch - nominiert für den Deutschen wie auch für den Bayerischen Buchpreis - erzählt die Schweizer Schriftstellerin vom Zucker wie auch vom Begehren. Außerdem: Jan Böhmermanns gesammelte Twitter-Nachrichten, die Autobiographie des Zauberwürfel-Erfinders Ern? Rubik, Judith Zanders Roman "Johnny Ohneland" und ein wichtiges Zeitdokument erstmals in deutscher Übersetzung: Seweryna Szmaglewskas Erinnerungsbuch "Die Frauen von Birkenau".

Hören

25.09.20 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur Zeitfragen-Feature - Deutschlandfunk Kultur

Österreichische Literatur in der Coronakrise - Sprachmacht und Sachertorte

Die österreichische Literatur hat viele Klassiker hervorgebracht. Auch ging der Literaturnobelpreis seit der Jahrtausendwende gleich zweimal an Österreich. Was macht diese Literatur so besonders? Und wie durchsteht sie die Coronakrise? Von Irene Binal www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen

Hören

25.09.20 19:14 Uhr Deutschlandfunk Kultur Aus der jüdischen Welt - Deutschlandfunk Kultur

Synagoge in Halle - Die Tür, die hielt

Ein Blutbad blieb aus, letztes Jahr beim Anschlag in Halle an Jom Kippur. Denn die Synagogentür hatte gehalten. Die Tür soll nun Teil eines Mahnmals vor dem Gotteshaus werden. Wo die einen an ein Wunder glauben, sprechen andere von Physik. Von Matthias Bertsch www.deutschlandfunkkultur.de, Aus der jüdischen Welt

Hören